Bericht Q1/2017: Ein sonniger Start ins neue Jahr

Hier klicken für größere Darstellung.

Es ist Anfang April, die Sonne erwacht so langsam aus ihrem Winterschlaf, es wird wieder grüner und farbenfroher. Der Frühling ist da. Sobald es wärmer wird und die Tage wieder länger werden, lässt die Beschäftigung mit Themen wie der persönlichen Finanzplanung traditionell etwas nach. Der Grill muss aufgebaut, der Garten eingeweiht und der Golfschwung wieder ins Gedächtnis gerufen werden. Dementsprechend fassen wir hier - kurz und knapp - die rundum erfreulichen Entwicklungen im ersten Quartal 2017 zusammen.

Verglichen mit dem historisch schlechten Start in das Börsenjahr 2016, zeigten sich die Märkte in den ersten Monat diesen Jahres deutlich optimistischer: es gab wenig Turbulenzen und die Linien der wichtigen Indizes zeigten gesammelt nach oben.
Global betrachtet indiziert der MSCI World mit einem Wachstum von knapp 2,8% einen guten Start in das neue Jahr. Der für Europa aussagekräftige Stoxx Europe 600 hat sich ebenfalls positiv entwickelt und wuchs innerhalb des ersten Quartals etwas über 4,2%. Der DAX konnte sich im März knapp unterhalb seines circa zwei Jahre alten Allzeithochs von 12390 Zählern positionieren. Auch die mittelgroßen Unternehmen im MDAX überschritten erstmals in der Geschichte des Index die 24.000 Punkte Marke. In Amerika sind die ersten Monate des Jahres ebenfalls positiv verlaufen. Der S&P 500 konnte ein paar vorteilhafte Bewegungen präsentieren und erreichte ein Wachstum von etwas über 4,6%. Spannend waren auch die Entwicklungen in den Schwellenländern: Anfang 2016 noch zu einem Teil für den schlechten Start verantwortlich, tragen starke Starts hier zu dem insgesamt positiven Bild bei. So konnte beispielsweise der indische Leitindex 11,14% und der argentinische sogar 13,14% Wachstum im Zeitraum von Januar bis März verzeichnen.
In diesem insgesamt positiven Umfeld konnten die Ginmon Portfolios ihren starken Kurs vom letzten Jahr konsequent fortsetzen. So schlossen beispielsweise Portfolios der Strategie 9 mit einer Quartalsrendite von 4,38% an die guten Ergebnisse aus 2016 - 13,35% - an.

So haben sich die Portfolios im ersten Quartal 2017 entwickelt:

alt

Hier klicken für größere Darstellung.


So haben sich die Portfolios historisch entwickelt:

alt

Hier klicken für größere Darstellung.


Ginmon selbst wächst ebenfalls mit großen Schritten

Wir streben aktuell die bisher größte Finanzierungsrunde auf dem deutschen Robo Advisor Markt an und erwarten einen 2 stelligen Millionen Betrag. Mit diesem Wachstumskapital werden wir Plattform und Kundenservice weiter verbessern und unsere Expansionspläne vorantreiben. Der beeindruckende Wachstumskurs auf dem sich das Unternehmen befindet, wäre ohne den kontinuierlich steigenden Zuspruch unserer Kunden nicht möglich. Daher wollen wir uns an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Wir freuen uns, dass sich kundenorientierter und technologiebasierter Vermögensaufbau sukzessive auch in Deutschland durchsetzt - gemeinsam bringen wir Bewegung in die bisher träge Finanzindustrie.


Welcher Anlegertyp sind Sie?


Anlegertyp ermitteln


Hinweis: Die hier berichteten Werte für die Performance der Ginmon Portfolios geben eine Übersicht über deren Entwicklung und basieren auf Durchschnittswerten. Die tatsächliche Wertentwicklung individueller Portfolios kann in Abhängigkeit von Sparverhalten, Rebalancing und anderen Faktoren abweichen.