Warum online Geld anlegen? Die Vorteile.

Die Online-Geldanlage wird im Ausland und auch in Deutschland immer beliebter. Wir zeigen Ihnen die Gründe und welche Vorteile sie bietet.

Worum geht’s

  • Das Interesse der Deutschen an Online-Geldanlage steigt kontinuierlich
  • Dazu beigetragen haben vor allem eine erhöhte Sicherheit im Internet sowie ein transparenteres Produktangebot
  • Die Vorteile gegenüber klassischen Filial-Produkten reichen von höherer Benutzerfreundlichkeit bis zu deutlich geringeren Kosten

Das Internet löst den Bankberater als beliebteste Quelle ab

Die Zahl der Menschen, die sich im Internet über Angebote zur Geldanlage informieren, steigt rasant. Eine aktuelle Studie des Forsa Instituts hat ergeben, dass mittlerweile 61% der Deutschen online nach Anlagemöglichkeiten recherchieren. Vor allem jüngere Menschen im Alter von 18-29 Jahren vertrauen auf Infos aus dem Netz - hier beziehen sogar 80% das Internet mit ein, um ihre Finanzentscheidungen zu treffen. Erst auf Rang zwei folgen mit 48% Bank- und Anlageberater. Hier lässt sich ein klarer Trend erkennen: Das Internet hat den persönlichen Berater als primäre Informationsquelle bereits abgelöst.

Der Siegeszug der Online-Geldanlage

Es ist zu erwarten, dass sich im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung immer mehr Menschen mit dem Thema Online-Geldanlage auseinander setzen. Für fast jeden Service gibt es mittlerweile ein Webportal oder eine App - so auch im Finanzbereich.

Dass die Online-Geldanlage sich zusehends etabliert liegt primär an zwei Faktoren: Sicherheit und Transparenz.

Umfangreiche unabhängige Tests von Magazinen wie €uro, Focus Money bis hin zu Institutionen wie dem TÜV zeigen den Sparern in spe, dass sich ihr Geld auch bei Online-Anbietern in sicheren Händen befindet. Datensicherheit wird bei kleinen Unternehmen genauso groß geschrieben wie bei den etablierten Instituten. Und gerade bei der Anlagesicherheit durch moderne Anlagestrategien sind die Kleinen den Großen teilweise bereits voraus.

Der zweite Grund für diesen Trend ist eine erhöhte Transparenz - sowohl unter den Anbietern als auch beim Produktangebot selbst. Unzählige Vergleichsseiten und unabhängige Tests (bspw. Finanztest oder Ökotest) nehmen diese Anbieter genauestens unter die Lupe. Dazu kann der Kunde unzählige unabhängige Kundenrezensionen in seine Entscheidung mit einbeziehen.

Gerade Bankberater sind an die Produkte des eigenen Hauses gebunden und können so den Kunden nicht immer objektiv beraten. Dazu werden anfallende Kosten teilweise komplex verschleiert, was dem Kunden die Vergleichbarkeit erschwert.

Vorteile entstehen bei der Benutzerfreundlichkeit sowie den Kosten

Hier haben Online-Anbieter klare Vorteile. Sie sind an keine bestimmte Bank und deren Produkte gebunden. Dies erlaubt eine neutrale und objektive Produktauswahl - diese orientiert sich klar an den Bedürfnissen der Kunden. Der Fokus liegt vor allem auf zwei Dingen:

Durch den Kundenfokus wird ein besonderer Aspekt auf Benutzerfreundlichkeit gelegt. Dies geht schon bei der Anmeldung los: Hier muss man sich nicht mehr mit umfangreichen Anmeldeformularen auseinandersetzen oder einen zeitaufwendigen Gang in die Bankfiliale auf sich nehmen. Eine Depoteröffnung beispielsweise ist heute bereits komplett digital möglich. Die Kommunikation mit dem Anbieter läuft ebenfalls komplett digital ab, und hilfreiche Tools ersetzen die persönliche Beratung.

Dazu kommt, dass immense Kosteneinsparungen, beispielsweise aufgrund von Automatisierung bei den Anbietern direkt an den Endkunden weitergegeben werden können. Die Rendite erhöht sich somit an zwei Stellen: zum einen durch das objektive Produktangebot sowie zum anderen durch eingesparte Kosten.

Fazit

Der Trend ist klar erkennbar - die Online-Geldanlage wächst stetig und hat sich in den angelsächsischen Ländern bereits etabliert. Hohe Sicherheit und Transparenz bieten klare Vorteile für die Sparer. Durchdachte Produkte und Kosteneinsparungen ermöglichen attraktive Gewinne. Und ein besonderes Augenmerk auf Benutzerfreundlichkeit macht die Geldanlage dazu so einfach wie möglich.


Welcher Anlegertyp sind Sie?


Anlegertyp ermitteln