Ginmon Strategiebericht Juni 2016 - Full Rebalancing

Unsere Anlagestrategie wird laufend evaluiert und bei Optimierungspotentialen angepasst. Wir präsentieren Ihnen heute unseren Strategiebericht Juni 2016, welcher die Ergebnisse der letzten Monate zusammenfasst.

Unser Anlagekonzept basiert auf dem Drei-Faktorenmodell nach Fama und French. Dieses über Jahrzehnte nachweisbare Konzept identifiziert drei wesentliche Werttreiber für Renditen am Kapitalmarkt und war die Basis für den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften an Prof. Fama im Jahre 2013. (Mehr dazu hier)
Aber auch die frühen Erkenntnisse der modernen Portfoliotheorie des ebenfalls Nobelpreis-prämierten Prof. Markowitz fließen in unser Anlagekonzept ein. Markowitz erarbeitete eine Methode, um durch das Konzept der Diversifikation Portfolios zu strukturieren, die vor Rendite/Risiko-Aspekten stets optimale Eigenschaften aufweisen.

Ausgehend davon strukturieren wir unsere Portfolios in unterschiedlichen Anteilen aus Aktien und Anleihen. Um sämtliche Werttreiber abzubilden setzen wir auf Aktien großer Unternehmen der Industrieländer, Aktien aufstrebender Wachstumsländer sowie auf kleine Unternehmen weltweit (Small Cap). Hinzu kommen Unternehmens- sowie Staatsanleihen als stabilisierende Faktoren unserer Portfolios. Die genaue Verteilung richtet sich dabei für jeden Kunden nach dem eigenen Risikoprofil, welches durch die Bestimmung der Risikoaffinität und Risikotragfähigkeit ermittelt wurde.

Die Auswahl der passenden Anlagebausteine basiert auf verschiedenen Faktoren, die sich aus wissenschaftlichen Kriterien sowie den Zielen ableiten lässt, die mit der Geldanlage verfolgt werden sollen.
Die erfolgreichsten Renditetreiber aus dem Ginmon Portfolio

  • Sicherheit nimmt für viele Anleger einen hohen Stellenwert ein. Das wichtigste wissenschaftlich erwiesene Mittel um Sicherheit zu steigern, ohne gleichzeitig die durchschnittlich erwartete Rendite zu mindern, ist Diversifikation. Daher ist der Grad an Streuung ein zentrales Kriterium für unsere Auswahl der Bausteine.
  • Weiterhin wird der Sicherheit Rechnung getragen, indem wir sämtliche Kontrahentenrisiken auf ein absolutes Minimum beschränken. So nutzen wir nur solche Indexfonds, die auf physischer Replikation (Also keine synthetischen Anlagebausteine) basieren.
  • Zusätzlich wählen wir nur ETFs, die entweder keine oder nur sehr geringe Wertpapierleihe betreiben.
  • Ein sinnvolle Geldanlage muss darüber hinaus günstig sein. Je geringer die Kosten, desto höher die Rendite für Sie als Kunden. Daher wählen wir Fonds aus, die sich durch eine geringe Kostenbelastung auszeichnen. Die Kosten lassen sich durch die “Total Expense Ratio (TER)”, aber auch durch “Trading Spreads” optimieren.
  • Eine automatisierte Geldanlage sollte steuereinfach und effizient sein und Aufwand in der Steuererklärung vermeiden. Da wir keine ausländisch thesaurierenden Indexfonds nutzen sind bei der Nutzung von Ginmon keine verpflichtenden Angaben in der Steuererklärung nötig. Außerdem optimieren wir durch unser Smart Rebalacing die Steuerbelastung und erhöhen somit die nach-Steuer Rendite.

Diese Aspekte bilden den Kern unseres Optimierungssystems, an den sich dann weitere Kriterien anschließen. Letztendlich müssen meist einzelne Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen werden, indem diese mit verschiedenen Bewertungsparametern und Gewichtungen versehen und ausgewertet werden. Durch die Automatisierung dieses Prozesses können wir diese sehr komplexen Optimierungen rund um die Uhr durchführen, um Ihnen stets eine optimale Gestaltung Ihrer Anlagestrategie sicherzustellen.

Basierend auf unseren Kriterien und den in Deutschland verfügbaren Anlagebausteinen gibt es zum aktuellen Zeitpunkt keine Indikation, die gewählten Bausteine der einzelnen Anlageklassen auszutauschen. Wir wollen Ihnen allerdings im Folgenden darlegen, durch welche Kriterien sich die einzelnen Bausteine ihren Platz in unseren Anlagestrategien erworben haben.

Aktien Industrieländer - UBS-ETF SICAV - MSCI World - LU0340285161

Um die großen Unternehmen der Industrieländer weltweit abzubilden, setzen wir als Basis unserer Anlagestrategie weiterhin auf diesen Baustein. Eine breite Streuung über mehr als 1.600 Unternehmen sowie im Vergleich günstige Kosten (TER 0,30% p.a.) machen diesen ETF zu einem idealen Kandidaten für diese Anlageklasse. Darüber hinaus erfüllt er unsere strengen Kriterien zur Steuereinfachheit, physischer Replikation und Wertpapierleihe.

Aktien Wachstumsmärkte - UBS-ETF SICAV - MSCI Emerging Markets - LU0480132876

Die geringe Beimischung dieses Wachstumsmärkte-Baustein hat vielfach nachgewiesene, positive Effekte. Insbesondere die Risikoreduktion durch breitere Diversifikation und die Renditesteigerung durch die Beimischung von Volkswirtschaften mit stärkerem Wirtschaftswachstum. Dieser Baustein ist unter Berücksichtigung von Management und Transaktionskosten der kostengünstigste, der sämtliche unserer Anlagekriterien erfüllt.

Aktien kleiner Unternehmen weltweit - Dimensional Global Small Companies - IE00B3XNN521

Dieser Indexfonds investiert in kleine Unternehmen weltweit und dient damit der Abbildung der “Small Cap” Prämie. Mit mehr als 4.500 Unternehmen und einer angemessenen Größendefinition von „Small Cap“ erreicht dieser Baustein von Dimensional eine deutlich genauere Abbildung der gewünschten Prämie, als dies mit anderen erhältlichen ETFs gelingt. Auch bezüglich Kosteneffizienz, Replikationsmethode und Wertpapierleihe erfüllt der Fonds unsere Kriterien.

Anleihen Staaten und Unternehmen weltweit - Dimensional Global Short Fixed Income - IE00B3QL0Y14

Relevant für die Auswahl dieses Bausteins war, dass dieser sowohl Unternehmensanleihen als auch Staatsanleihen weltweit beinhaltet. Darüber hinaus gewichtet dieser Indexfonds nicht nach Marktkapitalisierung und vermeidet so, Ländern mit hohen Schulden größere Anteile zuzuweisen. Durch eine Währungsabsicherung sind Anleger zudem vor Wechselkursrisiken geschützt, die bei Anleihen außerhalb des Euro-Raum stets bestehen.

Anleihen europäischer Unternehmen - iShares Core Euro Corporate Bond - IE00B3F81R35

Dieser ETF investiert ausschließlich in Unternehmensanleihen europäischer Unternehmen und zeichnet sich durch ein gutes Handelsvolumen sowie eine niedrige Gesamtkostenquote (TER) aus. Er ergänzt damit das Anleihenuniversum um einen Fokus auf europäische Werte, die ohne diesen Baustein ein relativ geringes Gewicht aufweisen würden.

Wie im vorherigen dargestellt, bilden die gewählten ETFs und Indexfonds weiterhin die optimale Zusammenstellung unserer Portfolios ab.

Auch wenn sich die zugrundeliegenden Bausteine unserer Anlagestrategien aktuell nicht geändert haben, so ergibt sich trotzdem Optimierungspotential für Ihr Portfolio. Haben sich die Gewichte der einzelnen Anlagebausteine zueinander durch unterschiedliche Wertentwicklungen verschoben, so führt unser Full-Rebalancing dazu, dass die strategisch gewählte Portfolioallokation wiederhergestellt wird. Ergibt sich für Ihr Portfolio bei Ginmon Optimierungspotential, so werden Sie automatisch per Email darauf hingewiesen.

Mehr zum Thema Rebalancing können Sie in dem folgenden Blog-Artikel lesen: Antizyklisches Investment und Rebalancing


Welcher Anlegertyp sind Sie?

Anlegertyp ermitteln



Hinweis: ein Full Rebalancing für Bestandskunden ist nur zu einem bestimmten Zeitpunkt durchführbar. Sobald diese Option Ihnen erneut zur Verfügung steht, informieren wir Sie darüber.

Author image
Frankfurt a.M. Website